Reformation und viel mehr

Wann:
29. Oktober 2017 um 10:00 Europe/Berlin Zeitzone
2017-10-29T10:00:00+01:00
2017-10-29T10:15:00+01:00
Wo:
Bahnhof Brück
14822 Brück
Deutschland
Preis:
25 Euro zuzüglich Mittagessen und Kaffeepause
Kontakt:
Amt Brück, Claudia Hobohm / Tourismusverein Zauche-Fläming, Andreas Koska
033844-62 158

Gregor von Brück, Michael Stifel und die Gotteshäuser im Amt Brück – eine Rundfahrt

500 Jahre Reformation und auch Brück war dabei. Jenseits der großen Reformationszentren, wenn auch nicht weit weg, Wittenberg ist nur rund 50 Kilometer entfernt, wird auch Luthers und der Reformation gedacht. „Für uns ein Grund für eine Kirchenbesichtigungstour“, lädt der stellvertretende Vorsitzende des Tourismusverein Zauche-Fläming Andreas Koska zum Mitfahren ein. Der in dem Planestädtchen geborene Gregor von Brück war ein Freund Luthers und einer der Väter der Reformation, der Brücker Pfarrer Michael Stifel ist ebenfalls in die Geschichte eingegangen. Wir weihen zwei Gedenktafeln, die an Gregor von Brück erinnern ein. Eine an seinem Geburtshaus und eine an der Kirche. Danach besichtigen wir die prunkvolle Stadtkirche St.Lambertus in Brück

Neben den beiden Männern und der Lambertus-Kirche beeindruckt die Vielfalt der Kirchenbauten im Amt Brück. Insgesamt 16 Gotteshäuser gibt es hier. Von den trutzigen Feldsteinkirchen (Baitz, Gömnigk, Rottstock, Linthe, Neuendorf) bis zu filigranen barocken Kirchlein. Baumeister, wie der Schinkel-Schüler August Stüler haben hier Spuren hinterlassen. Diese Vielfalt wollen wir ihnen zeigen und einige ausgewählte Kirchen unserer Region besuchen. Kommen sie mit auf die Reise zu den Kirchen. Das hölzerne Holzkirchlein in Borkwalde, den neugotischen Bau in Alt Bork, die Rottstocker Feldsteinkirche, den oktogonalen Bau in Golzow sowie das Bethaus samt Schulbau in Freienthal. Sechs Kirchen wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. „Eine Kirche und eine Gaststätte gehörten in jedes Dorf, zumindest bei den Kirchen trifft es noch heute zu“, stellt Andreas Koska fest. Die Rundreise findet am 29.10.2017 statt, zwei Tage vor dem Lutherfest auf der Burg Rabenstein. 

Treffpunkt: Bhf. Brück und Abfahrt (pünktlich) 10.00 Uhr

Kosten: 25 Euro zuzüglich Mittagessen und Kaffeepause

Anmeldung: bis zum 20.10.2017 erwünscht

Amt Brück: Claudia Hobohm, tourismus@zauche-flaeming.de oder 033844-62 158

Infos: A.Koska 0172 313 34 03 sowie Claudia Hobohm

Schaufenster der Zauche

Mit einem Klick zum Schaufensterbummel durch die Zauche – Anzeige

Danke schön! Sie haben das bereits als Favorit markiert.
Keine Kommentare